Schachturnier - 11. Offene Rheinhausener Meisterschaft




Turnierdaten
Turniername:11. Offene Rheinhausener Meisterschaft
Bundesland / Land:Nordrhein-Westfalen
Straße / Nr.:OSC-Vereinsheim, In den Peschen 10
Plz. / Ort:47228 / Duisburg
Turnierauswertung:DWZ
Bedenkzeit:
Turnierbeginn:12.01.2007
Turnierende:30.03.2007
Homepage:http://www.osc-schach.de
Ausschreibung:Download
Ergebnis:Download
 
Kontaktperson
 
Startgeld
 
Standard:15 Euro
Jugend:10 Euro
 

Preise
 
1. Preis:175 Euro
2. Preis:125 Euro
3. Preis:75 Euro
andere Preise:In den drei DWZ-Gruppen 1-1399, 1400-1649, 1650-1899. 1. Platz 50 und 2. Platz 25 (die genaue DWZ-Gruppeneinteilung erfolgt am 1. Spieltag). Spieler ohne DWZ haben keinen Anspruch auf einen DWZ-Preis. Die zwei besten Jugendlichen (U18) und Senioren (Ü60) bekommen einen Sachpreis. Geldpreise werden nach dem Hortsystem geteilt (alle Spieler in einer Punktegruppe werden berücksichtigt). Alle Preise sind garantiert bei 50 Teilnehmern.
 

Wichtig
 
Informationen:

Veranstalter: OSC 04 Rheinhausen - Schachabteilung Modus: 7 Runden Schweizer System (Auslosung mit SwissChess 7.24.5). Bei Punktgleichheit entscheidet die Buchholz-Wertung mit einer Streichwertung, danach die Sonnenborn-Berger-Wertung. Die Auslosung erfolgt ohne Farbausgleich Bedenkzeit: 2 Std. für 40 Züge, danach 0,5 Std. für den Rest der Partie. Es gilt die BTO-NRW. Termine: 1. Runde: Freitag 12.1.2007, 19.15 Uhr 2.-7. Runde jeweils freitags 26.1. / 9.2. / 23.2. / 2.3. / 16.3. / 30.3.07 um 19.00 Uhr Anmeldung: Im Vereinsheim oder per E-Mail an open@osc-schach.de; Anmeldungen sind am 1. Spieltag bis 18.45 Uhr möglich. Einschreibung: Am 1. Spieltag bis 18.45 Uhr. Anwesenheitspflicht für alle Teilnehmer! Max. Teilnehmerzahl: Aus Platzgründen ist die Teilnehmerzahl auf 60 Spieler begrenzt. Startgeld: Erwachsene 15 , Jugendliche (U18) 10 , bei Anmeldung bis zum 31.12.06. Danach 20 bzw. 15 . Überweisung des Startgeldes auf folgendes Konto: Swen Pröttel, Kto. 162862438, BLZ 36010043, Postbank Essen. Zusätzlich wird ein Reuegeld von 10 erhoben, das nach einem unentschuldigten Fehlen verfällt, ansonsten zurückgezahlt wird. Verlegungen: Grundsätzlich sind nur Vorverlegungen von Partien (auch der letzten Runde) möglich. Die Partien müssen spätestens zum angesetzten Termin gespielt werden. Vorgespielt werden kann auch an einem Mittwoch im OSC-Vereinsheim. Aussetzen: Um kampflose Partien zu vermeiden, besteht die Möglichkeit, eine Runde auszusetzen. Der betreffende Spieler wird nicht mit ausgelost und steigt in der übernächsten Runde wieder ein. Siegerehrung: Direkt nach Ende der letzten Runde